Kunstforum

Kunstforum

Diskussionen rund um Fotografie, Malerei, Lyrik, Skulptur und Kunstmarkt
 
Aktuelle Zeit: 15.11.2018 01:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Buchtipp "The Room Project"
BeitragVerfasst: 13.09.2007 11:18 
Offline
Postrank 1
Postrank 1

Registriert: 13.09.2007 11:12
Beiträge: 10
Wohnort: Essen
Dieses Buch ist ein Fotoprojekt zum Thema: Wie wohnen die Menschen in den unterschiedlichsten Städten der Welt? Basierend auf dem Thema ihrer Abschlussarbeit für ihr Kunststudium in Hamburg begann Annette Merrild damit die Wohnzimmer ihrer Nachbarwohnungen zu fotografieren und bereiste schließlich die folgenden Städte: Hamburg, New York, Kopenhagen, Barcelona, Warschau, Manchester, Tallin, Istanbul und Lyon. Sie fotografierte verschiedene Wohnzimmer, immer mit Blick aus dem Fenster.

Mit dem Zutritt in die Wohnung erhielt Annette Merrild auch Zutritt zu den Leben der Menschen. Anschaulich erzählt sie die Geschichten der einzelnen Menschen. Mit der Frage nach kulturellen Unterschieden auf den Lippen schafft sie ein neues Bild der einzelnen Kulturen.
Doch war es nicht immer so einfach den Zutritt erstmal zu erhaltnen: Wie bringt man Menschen dazu eine Fremde in die eigenen vier Wände zu lassen? Zum einen erlebte Merrild die unterschiedlichsten Reaktionen auf ihr Projekt – nicht immer positive. Zum anderen lernte sie die unterschiedlichsten Menschen kennen und erhielt die Möglichkeit Vorurteile abzubauen. Manchmal bedarf es nur etwas Durchhaltevermögen und die anfangs so skeptischen Dänen übertreffen sich gegenseitig mit ihrer Gastfreundlichkeit. Manche öffnen nur widerwillig die Tür und andere, besonders die Esten, präsentierten stolz ihr kleines Reich. Ob in Anzug, Bademantel oder Unterhose – Es mag kaum ein Outfit geben, in dem Merrild nicht die Tür geöffnet worden ist. In Spanien und England ist Spontaneität gefragt! Man verzichtete auf Termine und Merrild wurde sofort hineingebeten. In Estland musste sich Merrild erst einmal mit der Polizei auseinandersetzen, bevor sie mit ihrer Arbeit anfangen konnte. Manchester entpuppte sich als Stadt voller Musiker, da fast jedes Zimmer mindestens ein Instrument beinhaltete.

Durch die Kombination von Bildern und Reisetagebuch ist ein Buch entstanden, das zum einen interessant zu lesen ist, informiert und gleichzeitig auch das Auge erfreut. Mit diesem Buch erhält der Spruch „Zeig mir wie du wohnst und ich sag dir wer du bist“ eine vollkommen neue Bedeutung. Dieses Buch zeigt mehr als nur Bilder von fremden Wohnzimmern. Es ist ein Buch über die Menschen in diesen Wohnzimmern, über ihr Leben, ihre Kultur, ein Buch über Gastfreundschaft. Und wer weiß? Vielleicht findet der ein oder andere Leser eine neue Gestaltungsidee für das eigene Wohnzimmer.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Template made by DEVPPL
art-perfect - Portal für Kunst und Kultur, Galerie
Antikschmuck | Schmuck als Geschenk | Schmuck zur Hochzeit
- Deutsche Übersetzung durch phpBB.de